Archiv für Oktober 2010

SUBBASS Mix Series – SBMS05 mixed by SPECIEZ

Speciez dubstep subbass

„Happy Halloweed“

Anlässlich des bevorstehenden Halloweens kommt hier der aktuelle Mix von SPECIEZ

SPECIEZ-HAPPY HALLOWEED (SUBBASS MIX SERIES 05) by SPECIEZ

DOWNLOAD:

speciez dubstep subbass

Artistseite:
http://myspace.com/dubstepspeciez

05. NOV : HEY-Ø-HANSEN & DESMOND DENKER @ TIEFDRUCK HEIDELBERG

Heidelbergs monatliche Dubstep Party im Klub K präsentiert Euch im November ein außergewöhnliches Programm:
HEY-Ø-HANSEN
Desmond Denker

Freitag, 05. November 2010


HEY-Ø-HANSEN

hoh
Dub an der Schnittstelle zwischen Digital und Analog.
HEY-Ø-HANSEN, das war früher eine Mixtur aus französischem Chanson, österreichischem Folk und sachter Elektronik.Mittlerweile haben die Wahlberliner Dubstep gekapert, afrikanische Percussion für ihren Sound adaptiert und sind komplett Dancefloorkompatibel.
HEY-Ø-HANSEN schicken eine komplette Blaskapelle einmal durchs Studio und dann ins All. Sie nehmen Dub-Rhythms auseinander und setzen sie im Gewand des Dubstep neu zusammen. HoH verstehen ihren Sound in seiner monolithischen Geschlossenheit aus Drums, Bass, knarzigen 8O er-Jahre-Synthies, Bläsern und Echos wie eine alpine Felswand, die aus der Berliner Ebene ragt. Das ist schön gesagt und beschreibt den Höreindruck präzise. Hey-O-Hansens Sound ist tatsächlich heavy – was nicht nur am langsamen Tempo, den bleischweren Beats und wobblenden Basslinien liegt, sondern auch an den majestätischen Bläsersätzen, die hier die Tracks markieren. Astrodub – das ist der Dub der nächsten Generation. Kondensiert, konzentriert und auf den Punkt gebracht. Die Mischung aus Dubstep, Rootshörnern, Melodica und bösen Bässen sollte live erlebt werden!
www.heyrec.org
http://www.myspace.com/heyohansen

DESMOND DENKER
dd
Kölner Elektronik-Schule im UK-Soundgewand
Desmond Denker ist Musiker, Produzent und Selecta, Teil vom Basspräsidium und Produzent von Bambam Babylon Bajasch. Er macht verdubte Electronica auf der Grenze von Tanz- und Zuhörmusik. Komplexe Rhythmen treffen auf Dubmässiges Basswerk. Musik für das tanzende Gehirn und den denkenden Körper. Im Oktober 2010 erschien Desmond Denkers langerwartetes Vinyl-Album. Hier werden nicht bloß aktuelle Tracks zusammengefasst, vielmehr wird unter dem Namen „denking out the world“ ein ästhetischer Bogen der elektronischen Dub-Musik gespannt. Feinfühlig werden Genre wie IDM, minimal oder drone ertastet. Die Basis bleibt dabei immer Dub. Durch field-recordings und thematisch angelegte Arrangements wird eine unsinnvolle akustische Welt erschaffen und mit komplexen Rythmen tänzerisch erkundbar. Heraus kommt ein Soud, der Gehirn und Tanzbein gleichermassen anspricht. vergleichbar mit : Boxcutter, Amon Tobin oder Elemental.
www.basspraesidium-records.de
www.myspace.com/desmonddenker
www.soundcloud.com/desmond-denker

Support erhalten die beiden von unseren Resident DJs
Norris Norisk (TFDRK/HD) &
SPECIEZ (Subbass)
www.myspace.com/dubstepspeciez

TIEFDRUCK HEIDELBERG -DUBSTEP
Freitag, 05. November 2010 ab 23:00
KLUB K – Karlstorbahnhof – Heidelberg
---------------------------------

23.10.10: MashUp e.V. pres.Plugged @Rheinau Calling,Mannheim

rheinau plugged

Mash Up e.V. präsentiert am 23.10.2010 den Start der monatlichen Dubstep Partyreihe „Plugged“ in der neuen Vereinslocation „Rheinau Calling“ im alten Bahnhofsgebäude in Mannheim/Rheinau. Unser nichtkommerzieller Hintergrund erlaubt es uns faire Preise für Eintritt und Getränke sowie die Musik und Förderung lokaler Künstler in den Vordergrund zu stellen. Eine Top Licht- und PA-Anlage runden das ganze ab und sorgen für mächtig Druck und Stimmung.

Line Up :
Jersch 2000 (Lautstark Rec. / Addicts Crew)
Speciez (Tiefdruck/ SuBBass.de)
Sickhead (NSF / Dubwars / Mash Up e.V.)
Smash & Stone – The DubSkullz (Mash Up e.V. / Dubwars / Dubstep.de)

Den Auftakt mit Breakbeatz übernimmt Sickhead, dessen musikalisches Spektrum sseit fast 20 jahren von Soul über Funk, von Breakbeatz über Jungle/Hardstep bis Breakcore und Reggae/Dub reicht.Seine Liebe zu gebrochenen Beatz entdeckte er recht früh, seit ca 4 Jahren spielt er nun Dubstep, da ihm die Landschaft um Drum n Bass zu trist wurde.
Danach übernimmt unser Vinylversorger Jersch von Lautstark Records aus Mannheim die Decks und versorgt auch mit den neuesten Tunes. Gefolgt von Speciez, Veranstalter der Tiefdruck Partyreihe im Heidelberger Karlstorbahnhof und Betreiber des SuBBass-Blogshttp://www.dub-step.de auf dem vor kurzem der erste Sampler“Subbass – Dubstep Made in Germany“ veröffentlicht wurde.Abschliessend werden Smash & Stone – The Dubskullz vom Mash Up e.V., die für ihren harten und schnellen Sound bekannt sind eure Trommelfelle bis in die Morgenstunden auf Belastbarkeit testen.

23.10.2010
Start : 22.00 Uhr
Eintritt : 3€

RHEINAU CALLING, Mannheim
rhenaniastrasse 167
68219 Mannheim

pics

bilder der tiefdruck 08/10/10 gibts hier:

http://www.myspace.com/dubstepspeciez/photos/albums/tiefdruck-08-okt-2010/1149552